Hallo an alle, die mit mir zusammen Pouring Art Bilder malen wollen =)

In meiner Freizeit male ich gern Bilder mit Acrylfarbe. Ein teures Hobby, aber eines dass mich glücklich macht. Ich könnte Tag und Nacht malen. Habt ihr Lust mich in meine Farbenwelt zu begleiten, dann lasst uns zusammen Spaß haben. Eines kann ich Euch verraten, jedes Bild wird einzigartig. Darum bitte nicht enttäuscht sein, wenn Eure Bilder anders aussehen als meine. Es steckt immer ein Quennchen Zufall, Übung, Erfahrung, Magie in jedem Bild.

(Anmerkung: Alle im Artikel genannten Produkte wurden von mir selber gekauft und ich erhalte keinerlei Vergütung für die Empfehlung)

Ihr benötigt :

  • eine kleine Leinwand,
  • Acrylfarben oder Pigmente
  • einige Plastikbecher und Stäbchen zum Rühren,
  • verschiedene Mediums um die Farben zum Fliesen zu bringen,
  • einen Föhn,
  • eine Drehscheibe,
  • eventuell einen Strohhalm, einen Zahnstocher,
  • ein kleines Malmesser.

Das Anmischen der Farbe ist eine Kunst für sich. Sie darf weder zu flüssig, noch zu fest sein. Zuerst braucht man eine Basisfarbe. Meistens nimmt man hierfür weiße Acrylfarbe. Die muss man jetzt aufbereiten zu einer dehnbaren, fließenden Farbe, auch Kissen genannt.

Im Pouring Shop gibt es ein Starter Set mit Leinwand, Kissen (Unterlage), Mediums zum Anrühren der Farben für 73,70 momentan für 65,90 Euro.

Anfänger Set- Australian Style

Von Saskia Smit habe ich ein anderes Medium gekauft, dass dickflüssig ist und den Glanz der Pigmente erhält. Auch für Acrylfarben sehr gut geeignet. Das Vivid Polypour 946 ml kostet momentan 34,95 statt 41,50 Euro. Die Versandkosten für Deutschland belaufen sich auf ca 10 Euro für ein 2 kg Paket. Saskia Smit hat eine große Auswahl  wunderschöner Pigmente von Colour Arte.

Vivid Polypour & Pigmente von Saskia Smit

In einen kleinen Becher gebe ich eine Messerspitze Pigment hinein oder einen Kleks Acrylfarbe. Wenn ich ein Pigment benutze, dann einige Tropfen von dem Flow Aid von Liquitex dazugeben um die Pigmente zu befeuchten. Dann ca. 3 mal soviel Vivid Polypour. Alles gut vermengen und am Schluss noch etwas von dem Medium Australian Style.

Damit die Netze oder Zellen entstehen, benötigt man noch den Zellactivator und hierfür nehme ich die Farben von Amsterdam, meistens titanweiss, permanentblauviolett oder lampenschwarz.

Kurze Anleitung für Pouring Art Bilder:

Nachdem die Farben angemischt sind, kann es los gehen. In die Mitte der Leinwand einen großen Kleks Farbe (Kissen, Unterlage) geben. Dann mittig eine Farbe auf die nächste mit einem Löffelchen oder Spatel verteilen. Am Schluss zwei verschiedenfarbige Zellactivatoren in die Mitte geben und mit dem Föhn ausblasen. Das Bild danach auf dem Drehteller spinnen, so dass der Farbauftrag dünner wird, damit es beim Trocknen keine Risse gibt.


Ich hoffe das Bilder malen mit Anke Euch inspiriert hat, es auch mal zu probieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Gelingen.

Eure Anke