Ostern steht vor der Tür. Wir färben die Eier immer an Karfreitag. Beim Ostereier Färben kann man eine helfende Hand gut gebrauchen. Gemeinsam macht alles viel mehr Spaß. Es ist ein Ritual, dass uns viel Freude bereitet. Man braucht einige Zwiebelschalen, Eierfarbe zum Kaltfärben, kleine Blätter aus dem Garten, natürlich Eier und einige saubere, dünne Strumpfhosen. Die Zwiebelschalen lege ich Wochen im Voraus zur Seite. Je mehr man hat, desto dunkler wird die Farbe. Die Strumpfhosen werden in Stücke geschnitten, so dass man ein Ei darin einpacken kann. Man braucht noch etwas Garn zum zubinden und etwas Speck, wenn man glänzende Eier haben möchte.

Aus dem Garten habe ich Kleeblätter, Rosen- und Melissenblättter, Löwenzahnblättchen, Schnittlauch…gesammelt. Man taucht das Blatt in eine kleine Schüssel mit Wasser und gibt es auf das Ei. Den Stumpf legt man über das Blatt, am Besten schon gedehnt, zieht ihn nach hinten, verdreht ihn und bindet ihn auf der Rückseite mit einem Garn zu. Alles was übersteht, wird ca 1cm danach abgeschnitten.

Die weißen Eier werden schöner mit der Kaltfarbe und die braunen mit Zwiebelschale. Für das Kaltfärben müssen die weißen Eier 4 Minuten lang gekocht werden. Danach kommen sie für weitere 5-10 Minuten in den Farbtopf mit der Kaltfarbe. Wenn der gewünschte Farbton erreicht ist, holt man sie raus, schneidet den Strumpf auf und entfernt die Blätter. Zurück bleibt ein schönes Abbild der Blätter.

Die braunen Eier gibt man in den Kochtopf mit den Zwiebelschalen, legt sie vorsichtig hinein und gießt kaltes Wasser darüber. Dann bringt man das Wasser zum Kochen und stellt die Uhr auf 4 Minuten. Nach dem Kochen werden die Eier sofort aus dem Sud geholt, vom Strumpf und den Blättern befreit und noch warm mit etwas Speck zum Glänzen gebracht.

Lasst euch von jemandem helfen. Auch Kinder machen begeistert mit und Eier die zerbrochen sind, kann man am Samstag zum Frühstück essen. Freitag wird gefastet, oder?

 

Euch viel Spaß beim Ostereier färben und frohe Ostern!

 

Pin It on Pinterest

Share This