Wir alle lieben Kakaowürfel.

Meine Kinder waren zu Besuch und so habe ich ihnen die heiß geliebten Kakaowürfel gebacken. Früher hat immer die ,,große Oma”, meine Mama, sie gebacken. Unsere Erstgeborene hatte es mit zwei Jahren so festgelegt, dass, von der Größe abgeleitet, zum ,,großen Opa” auch die ,,große Oma” gehört. Da war es unbedeutend, dass die andere Oma väterlicher Seits einige Zentimeter größer war. Kinder haben da eine knallharte Logik, die ihnen das Leben einfacher macht.

Die Kakaowürfel wurden in Rumänien in vielen siebenbürgisch-deutschen Haushalten gebacken.

Mein Rezept wurde über die Jahre von mir angepasst. Der Teig besteht aus Eiern, Zucker, Butter, Milch, Mehl, Back- und Kakaopulver. Wenn Ihr die Zutaten abwiegt und vorbereitet, seid Ihr im Nu mit dem Kuchenboden fertig. Wärend der Kuchen bäckt, fertige ich die Creme an. Dafür braucht man Walnüsse, Puderzucker, Milch, Butter und etwas Rum. Wenn ich weiß, dass Kinder den Kuchen essen, lass ich den Rum weg..

Am besten ist es, wenn ihr die Kakaowürfel am Vortag backt und füllt. So könnt Ihr sie am nächsten Tag schön schneiden und in Puderzucker wenden. Die Letzten, die ich gebacken habe, wurden nicht in Puderzucker gewälzt, sondern nur damit bestreut.

In einer Metalldose lässt sich der Kuchen ca. ein bis zwei Wochen aufbewahren. In der Plastikdose kann er nach kurzer Zeit schimmeln, weil die Feuchtigkeit nicht entweichen kann..Bei uns hebt er nie lange, von daher besteht auch keine Gefahr, dass er verdirbt.

Auf den Bildern wurden die Kakaowürfel gleich nach dem Auskühlen gefüllt und in Puderzucker gewälzt!

Kakaowürfel-00

Kakaowürfel - leckeres Kleingebäck
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
40-48 Würfel 15 Minuten
Portionen Vorbereitung
40-48 Würfel 15 Minuten
Kakaowürfel - leckeres Kleingebäck
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
40-48 Würfel 15 Minuten
Portionen Vorbereitung
40-48 Würfel 15 Minuten
Zutaten
Boden
Creme
Guss
Portionen: Würfel
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Kuchenteig den Zucker mit der Butter mixen. Ein Ei zufügen, schaumig rühren, dann das nächste zuführen. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao verrühren und sieben. Dann die Milch und am Schluss das Mehl unterheben. Den Teig in eine viereckige Form von ca. 20x30 cm füllen, kann aber auch andere Maße haben z.B 25x25 cm. Die Kuchenform sollte nicht zu groß sein, weil der Kuchen nach dem Backen quer halbiert wird. Nun den Teig in der Form glatt streichen und 10 Minuten bei 180° C backen, danach weitere 20 Minuten bei 150°C. Den Kuchenboden auskühlen lassen und einmal quer durchschneiden.
  2. Für die Creme die gemahlenen Walnüsse mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker, der Butter und der heißen Milch verrühren.
  3. Die untere Hälfte des Bodens mit dem Rum tränken und die Creme darauf verteilen. Den zweiten Boden darüber legen und leicht andrücken. Mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum nächsten Tag stehen lassen.
  4. Folie entfernen und Kuchen mit Puderzucker bestreuen. Den Kuchen dann in Würfel schneiden. Wer möchte, kann den Kuchen erst schneiden und dann ganz in Puderzucker mit Vanillezucker einwickeln.
Rezept Hinweise

Kakaowürfel-02

Viel Freude beim Nachbacken und Verzehren!

Eure Anke

Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Pin It on Pinterest

Share This