Pflastersteine sind die besten Pfeffernüsse, die ich je gegessen habe.

Pflastersteine gehören zu den Plätzchen, die ich jedes Jahr in der Adventszeit backe. Am Wochenende war es dann soweit.

Es war schon später Nachmittag als ich damit anfing den Teig zu Kugeln zu formen. Mein Mann hat sich zu mir in die Küche gesellt, hat uns Glühwein gemacht…mhhh…lecker. Glühwein aus unserem eigenen Wein, nicht so süß, aber mit leckeren Gewürzen und Orangen. Dann hat er mitgeholfen und im Nu waren wir fertig.

Pflastersteine sind super easy zu backen. Ich viertele den Teig, forme jedes Viertel zu zwei ca. 2 cm dicken Rollen und schneide diese in Stücke. Aus jedem Röllchen forme ich dann eine Kugel und lege sie auf’s Backpapier. Die Kugeln werden bei 180°C ca. 10-12 Minuten gebacken. Danach bekommen sie alle eine Glasur und werden nach Belieben verziert mit gemahlenen Nüssen, Zimt oder Streuselzucker.

Diese Plätzchen backe ich gerne mit meiner Freundin Andrea. Sie sitzt leider im Rollstuhl.  Ihre Spastik hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Sie schafft es nur unter extremer Konzentration die Kugeln zu formen. Das ist für sie Fingertherapie und richtig anstrengend. In diesen Momenten wird mir erst bewußt, wie gut es mir geht. Dass meine Wehwehchen nichts im Vergleich zu ihren täglichen Herausforderungen sind. Schon das Führen eines Löffels ist für sie nicht leicht zu bewältigen. Dinge, die für uns selbstverständlich sind, kosten sie den letzten Nerv. Wie niederschmetternd muss es sein, wenn man feststellen muss, dass immer weniger geht. Dass man immer mehr auf Hilfe angewiesen ist. Dabei ist sie noch so jung. Zum Glück hat sie wunderbare Eltern, die sich um sie kümmern können. Ich denke sehr oft an sie und wünsche ihr von Herzen gute Besserung.

Euch wünsche ich frohes Backen und gutes Gelingen! Kleiner Tipp: Zu zweit geht alles schneller und macht viel mehr Spaß.

img_9466

Pflastersteine sind die besten Pfeffernüsse, die ich je gegessen habe.

Wie findet Ihr diese Aussage? Trifft sie auch auf Euch zu, oder habt Ihr ein noch besseres Rezept? Lasst es mich wissen.

Eine schöne Vorweihnachtszeit und bis zum nächsten Mal!

Eure Anke

Pflastersteine sind die besten Pfeffernüsse
Print Recipe
Pflastersteine sind die besten Pfeffernüsse
Print Recipe
Zutaten
Plätzchenteig
Glasur
Portionen:
Anleitungen
  1. In einer großen Schüssel werden die Eier und der Zucker mit dem Schneebesen schaumig gerührt. Der Honig, die Gewürze und das Natron werden zugefügt. Zuletzt wird das Mehl untergekneten. Den Teig mit Mehl bestäuben, zudecken und mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  2. Den Teig vierteln. Von einem Viertel zwei Rollen formen und diese in Stücke schneiden.
  3. Jedes Röllchen zur Kugel rollen.
  4. Die Plätzchen werde bei 180°C Ober-/Unterhitze 10-12 Minuten gebacken.
  5. Eine große Schüssel nehmen und darin den Zucker, das Eiweiß mit dem heißen Wasser schaumig mixen.
  6. Die Plätzchen hinein geben und vorsichtig umrühren.
  7. Eins nach dem anderen herausholen und auf Frischhaltefolie legen. Mit gehackten Nüssen, Zimt oder Streuselzucker verzieren. Über Nacht trocknen lassen. Viel Freude beim Backen und gutes Gelingen!
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Pin It on Pinterest

Share This